Michael Denhoff

HAUPTWEG UND NEBENWEGE – Aufzeichnungen op. 83

für Streichquartett und Klavier (1998)

 

als Kalendarium

 

 

 

Vor genau 20 Jahren – am 1. Januar 1998 – startete ich ein großangelegtes kompositorisches Projekt: Die Aufzeichnungen HAUPTWEG UND NEBENWEGE.

Jeden Tag bis zum 31. Dezember des Jahres schrieb ich daran ein kleines Stück weiter. Die Entwürfe begleiteten mich stets – auch auf allen Reisen –, und je weiter die Arbeit an dieser Partitur gedieh, um so mehr freute ich mich täglich auf die ‚heilige Zeit’, die – zu welcher Tageszeit auch immer – ausschließlich dem Fortschreiben vorbehalten war.

 

Diese ‚Aufzeichnungen’ für Streichquartett und Klavier wurden schließlich am 7. Oktober 2000 im Rahmen des Internationalen Beethovenfestes Bonn durch das Auryn-Quartett und Birgitta Wollenweber erstmals in einem knapp dreistündigen Konzert, welches der WDR Köln mitschnitt, komplett uraufgeführt. Im Jahr 2005 veröffentlichte das Label "col legno" eine CD-Produktion des Werkes mit dem Vogler-Quartett und Birgitta Wollenweber. Diese Aufnahme nutzt dieses ‚Kalendarium' mit Zustimmung der Musiker und des Labels. Die Doppel-CD kann beim Label "col legno" hier bestellt werden, die Partitur hier bei der Edition Gravis. (Für die Notenbeispiele: Copyright © Edition Gravis Verlag GmbH, Brühl. Abdruck online mit freundlicher Genehmigung.)

 

Schon damals dachte ich, es wäre möglicherweise auch eine angemessene Art, das Werk einmal so zu hören, wie es entstanden ist: Also Tag für Tag ein Jahr lang nur den jeweiligen Abschnitt hören, der an dem entsprechenden Tag komponiert wurde.

Im Idealfall sollte man in völliger Zurückgezogenheit im Laufe des Tages nichts anderes hören als die Geräusche und Klänge der Natur und nur ein einziges Mal die wenigen Takte dieser „komponierten“ Musik.

Man könnte und würde so das Lauschen und das intensive ‚Erlebnis Musik’ möglicherweise wieder ganz neu erfahren, in einer Welt, die uns allerorten geradezu überschüttet mit akustischer Belästigung, der eher zum Weghören verleitet als zum genauen Hinhorchen!

 

Hier nun biete ich für die Interessierten und ‚Mutigen’ die Gelegenheit, HAUPTWEG UND NEBENWEGE (das für mich bis heute wohl mein wichtigstes Kammermusikwerk geblieben ist) tatsächlich einmal auf ein Jahr gestreckt als eine Art Kalendarium zu hören … und dabei auch die Partitur mit ihren diversen Widmungen und literarischen Notaten mitzulesen.

Vielleicht entdeckt ja auch der ein oder andere jüngere Musiker auf diesem Wege erstmals und eher zufällig für sich diese ‚Aufzeichnungen’ und bekommt Lust, diese Musik selber einmal aufzuführen … es würde mich freuen …

 

Es bleibt Ihnen, lieber Nutzer, überlassen, wie Sie mit diesem Angebot umgehen:

Sie können tatsächlich nur einmal täglich den jeweiligen Tagesabschnitt hören. Sie können – wenn die Neugierde zu groß ist – größere Zusammenhänge hintereinander ‚abrufen’.

Sie können einen musikalischen Gruß an Ihre Freunde schicken, zum Geburtstag oder anderen Anlässen, indem Sie den Link der entsprechenden Kalendariums-Seite aus der Browser-Leiste kopieren und via E-Mail verschicken,

usw., usw., usw. ---

 

Klicken Sie hier, um von der Jahresübersicht aus Ihr persönliches „Hör-Projekt“ zu starten.

 

 

© Michael Denhoff, am 1. Januar 2018